Mein Ochsenweg 17 (30.06.2016) ca. 50 km Radtour von Wetzlar nach Idstein

Die Stadt Wetzlar bildet den Startpunkt meiner letzten Etappe, die mich nach Idstein führen soll, wo meine Schwester wohnt.

Wetzlar ist eine Stadt mit rd. 51.000 Ew in Mittelhessen und war ehemalig Reichsstadt. Sie ist Kreisstadt des Lahn-Dill-Kreises und als Handelszentrum eines der wichtigen Oberzentren im Land Hessen. Wetzlar hat bedeutende optische, feinmechanische, elektrotechnische und stahlverarbeitende Industrien und ist auch als Sportstadt bekannt.

Das Stadtgebiet liegt im Bereich des Zusammenflusses von Dill und Lahn. Hier berühren sich hessische Mittelgebirge, südlich liegt der Taunus, nördlich beginnen der Westerwald und das Rothaargebirge. Das bekomme ich bei der Radtour auch zu spüren.

Der Hohenstaufenkaiser Friedrich I. Barbarossa schuf im Wetzlarer Gebiet eine Reichsvogtei, machte Wetzlar zur Reichsstadt, das es bis 1803 blieb. 1689 war das höchste Gerichtes des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, das Reichskammergerichts, nach Wetzlar verlegt worden.

Interessant in diesem Zusammenhang ist nachzulesen, dass Johann Wolfgang Goethe im Jahre 172 am Reichskammergericht als Praktikant eingeschrieben war. Er erlebte hier eine glücklose Romanze mit Charlotte („Lotte“) Buff. Damit war das Material für seinen Erstlingsroman „Die Leiden des jungen Werther“, geschaffen, mit dem er Wetzlar weltweit bekannt machte.

Nun, ich frühstückte gemütlich, aber ahnungslos unweit dieser geschichtsträchtigen “Location”, und machte mich dann alsbald auf den Weg.

Dieser Beitrag wurde unter Erlebnisse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>