Mein Ochsenweg 22 (31.07.2017) ca. 55 km Radtour von Ahrensburg nach Lübeck

Endlich ist es wieder soweit: Die nächste Radtour steht an!

Dieses Mal soll es aus dem Großraum Hamburg nach Rostock und weiter nach Magdeburg gehen.

Diese Fahrt hat eine besondere Bedeutung für mich, zumal meine Eltern und deren Vorfahren aus Schleswig-Holstein und Mecklenburg herstammen, insbesondere die mütterliche Linie, die aus der Gegend aus Rostock stammt.

Doch dazu später mehr…

Früh morgen um 05:00 klingelt zu Hause der Wecker…finales packen, Frühstück, etc. und dann geht es los…

Zunächst führt der Weg die ersten acht Kilometer durch die schöne Landschaft meines Heimatlandkreises zum nächstgelegenen Bahnhof…

Vom heimatlichen Bahnhof geht es per Umstieg (mit dem bepackten Fahrrad immer wieder ein schönes Erlebnis!) in Hannover Hbf nach Hamburg Hbf und von dort weiter nach Ahrensburg Bahnhof, eine Reise, die die ersten vier Stunden des Vormittags kostet.

           

Unterwegs bin ich mit anderen Radwanderern ins Gespräch gekommen, die auch mit dem Zug zu ihrem Bestimmungsort, bzw. Ausgangspunkt ihrer Tour reisen. So vergeht die Zeit schnell. In Hamburg winkt jemand an einem Bahnsteig meinem Zug zu, ich bin sicher, ich bin gemeint und winke zurück!

Als ich so wohlbehalten in Ahrensburg lande, begrüßt mich vor dem Bahnhof mein Freund und Fahrradkumpel Joerg mit einer Tasse Kaffee im bahnhofsnahen Cafe!

Der Tag fängt also richtig gut an!

Mit Ahrensburg verbindet mich, dass ich für das Tiefbauamt dort als Jungingenieur für Wasserwirtschaft einmal die komplette Kanalisation hydraulisch berechnet habe und bei Teiloptimierungen für die kommunale Kläranlage Beiträge geliefert habe. Aber das ist urlange her.

Ahrensburg ist eine hübsche Stadt in Schleswig-Holstein und mit rd. 33.000 Einwohnern die größte Stadt des Kreises Stormarn. Im so genannten Ahrensburger Tunneltal konnten Funde spätpaläolithischer Rentierjäger nachgewiesen werden, heute  folgt ihm die Bahnstrecke Lübeck–Hamburg. Mit dem Bau der Eisenbahnlinie von Hamburg nach Lübeck im Jahre 1865 wurde Ahrensburg zu einem beliebten Ausflugsziel im Hamburger Umland und die Einwohnerzahl stieg an, besonders nach dem 2. Weltkrieg durch Flüchtlinge und Vertriebene aus den ehemals deutschen Ostgebieten.

Ahrensburg ist einbekannter Wirtschaftsstandort in Schleswig-Holstein, z. B. ist dort die Axel Springer SE mit Produktion und Druckerei ansässig. Ebenfalls ist die Acer Group, zweitgrößter PC-Hersteller der Welt  – nach HP und vor Dell, als ein taiwanisches Computerunternehmen dort ansässig, das PCs, Notebooks, Smartphones, Tablets, Desktops, Server und Monitore, LCD-Fernseher, Media-Center, Projektoren und Wearables herstellt.

Nun, wir treten munter in die Pedalen und verlassen Ahrensburg.

Unser Weg führt durch eine abwechslungsreiche Landschaft, an Feldern vorbei, die noch Zeugnis der letzten Regentage ablegen, und nur teilweise abgeerntet sind.

Da wir ausgeruht sind und bei guter Kondition sind, erreichen wir bei bestem Wetter und ein wenig Rückenwind schon nach knapp 3 Stunden Fahrzeit unser Tagesziel Lübeck.

Schön, das Holstentor!

Wir runden den schönen Tag mit einem Besuch im absolut sehenswerten “Europäischen Hansemuseum”  ab, auf dem wir uns hervorragend über die Geschichte der Hanse informieren.

Den gelungenen Abschluss bilden ein Spaziergang entlang der Trave und ein schönes Essen!

 

Dieser Beitrag wurde unter Erlebnisse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>