Der Baum Nr. 1 in Berlin

Irgendwann, irgendwo in Berlin, ich gehe in einer Tagungspause  am Lützowufer entlang.

Lützow war ein im Jahr 1239 erstmals erwähntes Dorf, das im 16. Jahrhundert zum Amt Spandau kam. Damals waren hier sechs Bauern- und Kossätenstellen erfaßt. Im 17. Jahrhundert wurde der Ort Kurfürstin Sophie Charlotte, der zweiten Gemahlin des Kurfürsten Friedrich III. – des späteren Königs in Preußen Friedrich I. -, übereignet und für sie das Schloß Lützenburg errichtet. Neben dem Schloß entstand eine Siedlung, die nach dem Tod der Königin im Jahre 1705 durch königliche Order den Namen Charlottenburg verliehen bekam.

Das Lützowufer ist bei der Anlage des Landwehrkanals neu entstanden. 1965 wurde der Abschnitt des Gartenufers von Budapester Straße bis in Höhe Lichtensteinallee nach der Anschlußstraße in Lützowufer benannt, es liegt im Stadtteil Tiergarten.

Neben dem Kanal sind beidseitig Fußwege angelegt, zwischen Fußweg und Kanalufer sind Bäume gepflanzt, ich vermute mal Linden.

Vor einer Linde bleibe ich stehen: es ist  der Baum  Nr. 1. Erstmal denke ich, aha, typisch deutsch, alles wird gezählt, warum nicht auch die Bäume hier.

Schön, dass sie da ist, die Nr. 1, wie alt, weiß ich nicht, aber vielleicht bin ich vor 62 Jahren als Baby schon einmal vorbeigetragen worden, als meine Eltern mit mir auf der Flucht aus der damaligen SBZ über Berlin nach Westdeutschland waren.

Diese Linde spricht jedenfalls zu mir, sie entschleunigt mich und wirkt auf mich und ich bleibe längere Zeit in stummer Zwiesprache  stehen…

Schön entspannt und froh gehe ich den Rest den Weges, gelange schließlich zum Tagungshotel, wo sich einige Tagungs-Kolleginnen und -Kollegen draußen rauchend angeregt über Klimaschutz unterhalten.

Dieser Beitrag wurde unter Erlebnisse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>